Politik : Der Fall Joseph: Sebnitz: Ermittlungen wegen Mordes eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Dresden geht nun nicht mehr von einem Mord an dem sechsjährigen Joseph Abdulla aus Sebnitz aus. Oberstaatsanwalt Claus Bogner teilte am Donnerstag mit, dass die Ermittlungen wegen Mordverdachts gegen zwei Männer und eine Frau eingestellt wurden. Nach seinen Angaben hat keiner der bislang vernommenen 230 Zeugen beobachtet, dass die drei Beschuldigten im Alter zwischen 18 und 25 Jahren für den Tod des Jungen verantwortlich sein könnten. Ein rechtsradikaler Hintergrund könne bei Josefs Tod ausgeschlossen werden, so Bogner. Die drei Beschuldigten waren am 22. November verhaftet worden, nachdem mehrere Personen den Eltern von Josef "Eidesstaatliche Versicherungen" abgegeben hatten, wonach die Tatverdächtigen den Tod des Jungen in einem Schwimmbad der sächsischen Stadt herbeigeführt hätten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben