Politik : Der französische Ex-Innenminister Charles Pasqua führt nun die RPF

Der frühere französische Innenminister Charles Pasqua ist am Sonntag auf dem ersten Kongress der von ihm gegründeten Bewegung für Frankreich (RPF) zum Parteivorsitzenden gewählt worden. Die Bewegung für Frankreich gab sich auch ein der gegenüber der Europäischen Union kritisches Programm.

Auch ohne ein solches schriftlich festgehaltenes Programm hatte die Bewegung für Frankreich bei der Europawahl im Juni schon die französischen Gaullisten (RPR) von Staatspräsident Jacques Chirac überrundet: mit 14 Prozent erhielt die Bewegung für Frankreich auf Anhieb mehr Stimmen als die Gaullisten mit 13 Prozent. Mit der jetzt vollzogenen offiziellen Parteigründung hat sich die Parteienzersplitterung auf der französischen Rechten noch verfestigt. Charles Pasqua war von 1993 bis 1995 im Kabinett des Premiers Edouard Balladur französischer Innenminister.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben