• Der frühere CDU-Schatzmeister ist laut "Bild" wegen Steuerhinterziehung zur Fahndung ausgeschrieben

Politik : Der frühere CDU-Schatzmeister ist laut "Bild" wegen Steuerhinterziehung zur Fahndung ausgeschrieben

Das Amtsgericht Augsburg hat Haftbefehl nach Informationen der "Bild"-Zeitung gegen den früheren CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep (73) erlassen. Wie "Bild" schreibt, ist der ehemalige niedersächsische Finanzminister (1976 - 1980) in allen deutschen Polizei-Computern wegen Steuerhinterziehung zur Fahndung ausgeschrieben. Dabei gebe es den Zusatz: "Es gibt Hinweise, dass er sich ins Ausland absetzen will."

Kiep werde von der Staatsanwaltschaft Augsburg Steuerhinterziehung in Höhe von 529 000 Mark vorgeworfen, schreibt die Zeitung. Dabei gehe es um ein Panzergeschäft und seine Rolle in einem weiteren Ermittlungsverfahren gegen den bayerischen Waffenhändler Karlheinz Schreiber. Schreiber werden unter anderem Schmiergeldzahlungen an CSU-Politiker, darunter Max Strauß, Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß, vorgeworfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar