Politik : Der größte Helfer

NAME

Das Ernährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) wurde erstmals 1995 von Nordkorea zu Hilfe gerufen, nachdem eine Flutkatastrophe die Hungersnöte dort dramatisch verstärkt hatte. Seither wurden insgesamt zwei Millionen Tonnen Lebensmittel im Gesamtwert von 500 Millionen Dollar durch das WFP in Nordkorea verteilt. Im Jahr 2001 waren es 810 000 Tonnen Hilfsgüter im Gesamtwert von 306 Millionen Dollar. Das WFP ist damit die größte Hilfsorganisation in Nordkorea. Von den 23 Millionen Einwohnern werden nach Angaben des WFP 7,6 Millionen Einwohner, darunter alle Kinder unter 17 Jahren, Schwangere, Mütter und alte Menschen, direkt durch das Hilfsprogramm erreicht. Mitarbeiter des WFP überwachen sowohl die Ankunft als auch die Verteilung der Hilfsgüter in Nordkorea. Daneben engagiert sich das WFP in Zusammenarbeit mit Unicef und der nordkoreanischen Regierung verstärkt in der Lebensmittelproduktion. jac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben