Politik : Der Rekord-Kanzler (Glosse)

bm

Das Leben ist einfach ungerecht. Manche backen eine Pizza, groß wie ein Fußballstrafraum, drängen sich mit den Engeln auf einer Nadelspitze oder wagen die Erstbesteigung des Kahlen Astens mit Sauerstoffgerät - nur um ins Guinness-Buch zu kommen. Anderen fliegt die Eintragung einfach ohne jede Anstrengung zu, und sie erfahren hinterher per Zufall, dass ihnen ein Weltrekord gehört. So ging es jetzt dem prominentesten lebenden Deutschen im Buch. Es ist, tärää!, Gerhard Schröder. Allerdings nicht aus politischen Motiven; der Kanzler wird nicht als weltweit wendigster Sozialdemokrat oder bestgekleideter Niedersachse prämiert, sondern als meistverheirateter Staatschef einer monogamen Gesellschaft. Daran ist richtig, dass sich Schröder vier Mal getraut hat, aber schon der "Staatschef" irritiert: Darf man diesen Job so nennen? Was hat Politik mit Heiraten zu tun? Und geht Bill Clinton womöglich nur deshalb leer aus, weil er sein viel bunteres Sexleben nicht jedes Mal vom Standesamt absegnen lässt? Schröder jedenfalls kann sich freuen: Endlich mal eine Konkurrenz, in der er Willy Brandt definitiv abgehängt hat.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben