Politik : Der Tagesspiegel

NAME

IN LETZTER MINUTE

Italien blockiert die Fifa

Italienische Fußballfans haben den Weltverband Fifa mit einer Flut von E-Mails überschwemmt. 400 000 Beschwerden über die WM-Schiedsrichter gingen seit dem Aus Italiens ein. Das E-Mail-System der Fifa brach zusammen. Nun werden Filter installiert, die die Mails stoppen sollen. Wegen der angeblichen Benachteiligung der Italiener erwägt auch der TV-Sender Rai eine Klage gegen die Fifa wegen verlorener Werbeeinnahmen.

Blanko-Scheck für die Türken

Mit einer Rekordprämie will der türkische Fußballverband seine Spieler im Falle des WM-Titelgewinns belohnen. Jeder Akteur soll bei einem Finalsieg einen Blanko-Scheck erhalten. Das meldeten türkische Zeitungen vor dem Viertelfinale gegen Senegal. Für das bisherige Abschneiden hat jeder Spieler bereits 250 000 US-Dollar kassiert.

Madrid will WM-Held Ahn

Nach dem Rauswurf von Südkoreas WM-Held Ahn Jung-hwan bei Italiens Fußballklub AC Perugia hat Atletico Madrid Interesse an dem 26-Jährigen bekundet. „Ich möchte ihn unbedingt holen. Ahn würde ich sogar aus meiner eigenen Brieftasche bezahlen“, sagte Präsident Jesus Gil y Gil.

Annan lobt die Außenseiter

UN-Generalsekretär Kofi Annan hat den Verlauf der Fußball-WM als Zeichen der Hoffnung für alle Außenseiter der Welt bezeichnet. „Das ist eine unglaubliche WM. Fast kein Favorit ist mehr dabei. Das macht allen Underdogs neuen Mut“, erklärte der Friedensnobelpreisträger aus Ghana. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben