Politik : Der Weg zur Entspannung

-

So etwas hatte es im Kalten Krieg noch nicht gegeben: Im Sommer 1973 setzten sich die Außenminister der Nato-Staaten und der Länder des Warschauer Paktes in Helsinki erstmals an einen Tisch. Die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) gilt denn auch als Meilenstein der

Entspannungspolitik . Die Gespräche mündeten am 1. August 1975 in die KSZESchlussakte. Beide Seiten sahen darin einen Erfolg: Die Sowjetunion , weil die Unverletzlichkeit der Grenzen und die Nichteinmischung in innere Angelegenheiten garantiert wurde.Der Westen setzte dagegen auf langfristigen Wandel im Ostblock: Tatsächlich konnten sich die Solidarnosc und andere Bürgerbewegungen später darauf berufen, dass ihre Staaten sich zur Achtung der Menschenrechte verpflichtet hatten. Aus der KSZE ging 1995 die OSZE hervor. vs

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar