Politik : Der Westen muss aufholen

-

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es in Deutschland Ende 2002 rund 190 000 Krippenplätze. Dabei bestehen große Unterschiede zwischen alten und neuen Ländern. Im Westen hat sich die Zahl der Plätze seit 1990 von 27 000 auf 51 000 erhöht, während die entsprechende Kinderzahl um zwölf Prozent gesunken ist. Damit steht für drei Prozent der unter dreijährigen Kinder ein Platz zur Verfügung. Im Osten (ohne Berlin) sind die Krippenplätze seit 1991 um mehr als die Hälfte auf 109 000 zurückgegangen, gleichzeitig sank die Kinderzahl um 32 Prozent. Dort kommen auf 100 Kinder 37 Plätze. 2002 gab es in Berlin rund 30 000 Krippenplätze. Das Bundesland SachsenAnhalt hatte mit 57 Plätzen auf 100 Kinder das beste Verhältnis. mha

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben