Deutsche als Ausbilder : Neue Verdächtige

In Nordrhein-Westfalen stehen neben den bisher bekannten acht Beamten, die unerlaubt in Libyen Sicherheitskräfte geschult haben, jetzt sechs weitere unter Verdacht – nach Angaben des Düsseldorfer Innenministeriums drei aktive und drei ehemalige Polizisten. Zwei von ihnen hätten sich während eines genehmigten und nicht bezahlten Sonderurlaubs in Libyen aufgehalten. Die anderen Beamten seien entweder regulär im Urlaub gewesen oder hätten sich krankgemeldet, berichtete Innenminister Ingo Wolf (FDP). Insgesamt sollen an der illegalen Schulung in Libyen rund 30 deutsche Polizisten und Soldaten beteiligt gewesen sein. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben