Deutsche Bahn : Qualmfrei in die Ferne reisen

Rauchverbot bei der Bahn: Die Reisenden dürfen sich ab 1. September auf unverqualmte Zugabteile freuen, auch wenn manche Abteile noch als Raucherzonen gekennzeichnet sind.

BerlinIn den Zügen der Deutschen Bahn gilt vom 1. September an ein komplettes Rauchverbot. Damit werden auch in den Fernzügen ICE, Intercity und Eurocity die Raucherabteile abgeschafft. Das Verbot gelte auch dann, wenn Wagen noch als Raucherzonen gekennzeichnet seien, sagte eine Bahnsprecherin. Die entsprechenden Hinweise in den bisherigen Raucherabteilen würden nach und nach angebracht. In Nahverkehrszügen ist das Rauchen schon seit 1. Juli bundesweit verboten. Täglich fahren rund fünf Millionen Menschen mit der Bahn.

Mit Ausnahme von besonders ausgewiesenen Raucherbereichen auf Bahnsteigen darf vom 1. September an auch in allen Bahnhöfen nicht mehr gequalmt werden. Schon jetzt sind nach Angaben der Bahn rund 3800 der 5700 Stationen rauchfrei. Der Bundesrat hatte am 6. Juli ein Gesetz zum Nichtraucherschutz verabschiedet, das auch für öffentliche Verkehrsmittel ein Rauchverbot vorsieht. (mit dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben