Politik : Deutsche Bahn: Transrapid soll bis nach Köln fahren

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD) will die Transrapid-Strecke zwischen Dortmund und Düsseldorf bis nach Köln verlängern. Dies solle bis 2006 geschehen, kündigte Clement in Düsseldorf an. Für die bislang geplante Strecke soll der Baubeginn noch in diesem Jahr erfolgen. Die Grünen, Clements Koalitionspartner, kündigten unterdessen an, ihre Ablehnung gegenüber der Magnetbahn aufzugeben. Hingegen warnte die Deutsche Bahn AG davor, wegen des Transrapid-Baus die Investionsmittel für die Schiene zu kürzen. Dieses Geld sei "dringend notwendig", sagte der Bahn-Vorstand für den Personenverkehr, Christoph Franz, dem Tagesspiegel. Auch sei sein Unternehmen nicht bereit, übermäßige Risiken beim Betrieb des Transrapid zu übernehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben