Politik : Deutsche Grundschüler können gut rechnen

-

(akü). Deutsche Viertklässler liegen in der internationalen Schulstudie „Iglu" nach Informationen des Tagesspiegels am Sonntag nicht nur im Lesen, sondern auch in Mathematik und den Naturwissenschaften über dem Durchschnitt. Ferner hat die Untersuchung ergeben, dass in Deutschland der Leistungsabstand zwischen den schwächsten und den stärksten Schülern in der Grundschule geringer ist als bei den 15Jährigen, die in der Pisa-Studie getestet worden waren. Nach Informationen des Tagesspiegels am Sonntag hängen die Schulleistungen der deutschen Viertklässler anders als bei den deutschen 15-Jährigen weniger von deren sozio-ökonomischer Herkunft ab. Die Pisa-Studie hatte ergeben, dass der schulische Erfolg oder Misserfolg 15-jähriger Schüler in keinem anderen Land so stark von den sozialen Vorbedingungen bestimmt wird wie in Deutschland. An der „Iglu“-Studie hatten 35 Länder teilgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar