Politik : Deutsche in Athen unter Terrorverdacht

Athen/Berlin - Wirbel um die Festnahme einer Deutschen unter Terrorverdacht in Athen: Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat die Darstellung griechischer Polizeikreise zurückgewiesen, dass es sich bei der Frau um die Tochter der mutmaßlichen früheren RAF-Terroristin Barbara Meyer handeln soll. „Nach allem, was man bislang weiß, ist das auszuschließen“, sagte ein Sprecher der Behörde am Samstag.

Beamte der griechischen Antiterroreinheit hatten die 27-Jährige am Freitag im Athener Stadtteil Perissos festgenommen. Sie soll Verbindungen zu griechischen Terrorverdächtigen gehabt haben, die sich zur Versendung von Briefbomben an europäische Politiker bekannt hatten. Die Frau stehe „im Zusammenhang mit terroristischer Tätigkeit“, sagte ein Polizeioffizier, wollte aber keine Einzelheiten nennen. In Polizeikreisen hatte es geheißen, die Frau sei die Tochter der lange als RAF-Terroristin gesuchten Barbara Meyer. Diese Darstellung fand sich daraufhin in zahlreichen griechischen Medien wieder.

Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte die Festnahme einer Deutschen in Athen, konnte aber zunächst keine Angaben zu ihrer Identität machen. Bislang habe man noch keinen konsularischen Zugang zu der Frau, sagte ein Sprecher am Samstagmittag. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar