Politik : "Deutsche Leitkultur": Unwort des Jahres

Die "Deutsche Leitkultur" ist von der Pons-Redaktion zum "Unwort des Jahres 2000" bestimmt worden. Auf Platz zwei und drei folgen "Computer-Inder" und "Babyklappe". Nach Ansicht der Linguisten ist der Begriff "Deutsche Leitkultur" unscharf. Es sei wünschenswert, Begriffe zu verwenden, die für alle Bürger eines Landes eindeutig sind und die sachliche Auseinandersetzung nicht behindern. "Das muss bei politisch sensiblen Fragen wie der Einwanderung, zumal vor dem Hintergrund fremdenfeindlicher Gewaltakte, umso mehr gelten", kritisierte die Pons-Redaktion. Das Pons-Wort des Jahres lautet "Spendenaffäre". Es begegnete den Lexikographen bei ihrer Wörterbuch-Arbeit so oft wie kein anderes. Letztes Jahr hatte die Redaktion die Wörter "Millennium" und "Kollateralschaden" zum Wort und Unwort 1999 erklärt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben