Politik : Deutscher Hilfsflug nach Liberia

-

(dpa). Tausende Menschen in Liberia sind vor erneuten Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Rebellen nahe der Hafenstadt Buchanan geflohen. Ein Sprecher der Regierungstruppen beschuldigte die Rebellen, angegriffen zu haben. Auch in Banga, etwa 160 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Monrovia, habe es wieder Kämpfe gegeben, berichtete der britische Sender BBC. In der Nacht zu Sonntag kehrte der neue liberianische Präsident Moses Blah von Antrittsbesuchen bei seinen Amtskollegen in der Elfenbeinküste, Guinea und Sierra Leone zurück. Während des 14jährigen Bürgerkriegs hatte Liberia diesen Ländern Unterstützung der Rebellen vorgeworfen. Derweil startete nach mehreren technischen Verzögerungen der erste Hilfsflug von Deutschland nach Monrovia.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar