Politik : Deutscher Weg

NAME

Die Deutschen haben ein besonderes Problem, wenn die USA bei ihrem Veto gegen das UN-Bosnien Mandat bleiben. Sie müssen dann nicht nur ihre Mitglieder der internationalen Polizeitruppe in Bosnien-Herzegowina abziehen. Im Gegensatz zu den anderen Nato-Staaten müssen theoretisch auch die am Sfor-Einsatz beteiligten Bundeswehrsoldaten nach Hause zurück. Denn der Bundestag hatte die Zustimmung zu dem Einsatz von einem UN-Mandat abhängig gemacht. Falls das Mandat am dritten Juli nicht verlängert wird, sollen die Soldaten aber zunächst in ihren Kasernen in Bosnien bleiben, hieß es aus dem Bundesverteidigungsministerium. Das Kontingent umfasst rund 1700 Soldaten, an der Polizeitruppe sind 150 Deutsche beteiligt. cir

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben