Deutsches Defizit : Musterschüler

Kräftig steigende Steuereinnahmen haben das deutsche Staatsdefizit im ersten Halbjahr spürbar gedrückt. Die Neuverschuldung entsprach nur noch 0,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes nach 3,1 Prozent im Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. „Dies ist die niedrigste Defizitquote seit dem ersten Halbjahr 2008“, schrieben die Statistiker.

Die Maastrichter EU-Verträge sehen eine Höchstgrenze von drei Prozent vor. Nach der Prognose des Bundesfinanzministeriums wird diese Marke im

Gesamtjahr 2011 mit 1,5 Prozent deutlich unterschritten. Deutschland gehört damit zu den Musterschülern in der Euro-Zone. rtr

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar