Politik : Deutschland stellt ersten Botschafter in Kuwait

Deutschland hat als erster Staat nach dem Ende des Taliban-Regimes in Afghanistan einen offiziellen Botschafter in Kabul. Botschafter Rainer Eberle habe am Mittwoch Übergangsregierungschef Hamid Karsai die Beglaubigungsurkunde feierlich überreicht, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts in Berlin. Damit hat Deutschland erstmals seit 20 Jahren einen offiziellen Botschafter in Afghanistan. Eberle ist bereits seit dem Amtsantritt der Übergangsregierung am 22. Dezember Geschäftsführer der deutschen Mission in Kabul. Derzeit arbeiten in dem notdürftig wieder in Stand gesetzten deutschen Botschaftsgebäude zwölf Personen. Die von Bundespräsident Johannes Rau unterzeichnete Beglaubigungsurkunde war von den deutschen Offizieren des Erkundungstrupps nach Afghanistan gebracht worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben