Deutschland und Moldau : Trinken für die Völkerfreundschaft

Moldau darf keinen Wein mehr nach Russland verkaufen. Um moldauischen Wein in Deutschland bekannter zu machen, lud Angela Merkels Berater zur Weinprobe. Ein Ortstermin.

von
Der moldauische Regierungschef Iurie Leanca.
Der moldauische Regierungschef Iurie Leanca.Foto: Reuters

Ein Staatsgast in der Immanuelkirchstraße in Prenzlauer Berg? Manche Anwohner waren überrascht, als am Mittwochabend ein Konvoi mit Polizeieskorte vor der Winery Berlin in ihrer Straße hielt. Aus dem Wagen stieg Iurie Leanca, Regierungschef der Republik Moldau. Der außenpolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Christoph Heusgen, hatte zur Weinprobe gebeten.

Dabei ging es nicht nur darum, den Besuch des Regierungschefs inoffiziell und in angenehmer Atmosphäre zu beginnen. Das kleine Moldau hat ein großes Problem: Russland sieht die Annäherung des Landes an die EU kritisch, weil Moskau die Ex-Sowjetrepublik noch als Teil seines Einflussgebiets betrachtet. Im Herbst vergangenen Jahres untersagte Russland daher die Einfuhr von moldauischem Wein – ein schwerer Schlag für das Land, in dem Wein zu den wichtigsten Exportprodukten zählt. Früher seien 80 Prozent des in der Sowjetunion verkauften Weins aus Moldau gekommen, berichtete Leanca in Berlin. Vor zehn Jahren waren es in Russland immerhin noch 60 Prozent. Dieser Markt ist nun vollständig weggebrochen.

Doch in Europa ist Wein aus Moldau kaum bekannt. Vor diesem Hintergrund entschied sich Heusgen zu ganz praktischer Hilfe und lud Kollegen zur Verkostung. Seine Mitarbeiter im Kanzleramt kannten moldauischen Wein bereits. Denn nachdem Russland den Import gestoppt hatte, organisierte Heusgen in seiner Abteilung kurzerhand eine Sammelbestellung.

Andreas Epting von der Winery Berlin will in der nächsten Zeit einige der selbst für Experten unbekannten Weine anbieten. Und am Mittwochabend konnte der Wein aus Moldau viele Gäste überzeugen: Sie orderten gleich kistenweise.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben