Politik : DGB regt sich über Merkel auf

-

Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will den Druck erhöhen, um einen gesetzlichen Mindestlohn durchzusetzen. Der wiedergewählte DGB-Chef Michael Sommer sagte in seiner Grundsatzrede am Donnerstag: „Die Beseitigung des Niedriglohnsektors steht auf der Tagesordnung, nicht seine Zementierung oder Ausdehnung.“ Am Tag zuvor hatte der DGB-Bundeskongress die Forderung nach einem Mindestlohn von 7,50 Euro beschlossen. Kanzlerin Angela Merkel zeigte sich daraufhin für die Diskussion offen. 7,50 Euro halte sie aber mit Blick auf die Frage nach mehr oder weniger Arbeitsplätzen nicht für richtig, sagte die CDU-Chefin. Die Delegierten reagierten mit Pfiffen. Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben