Politik : Dialog mit Iran soll weitergehen

SPD und CDU sind dafür

-

Berlin (hmt). Nach dem Sieg der Konservativen bei den Wahlen in Iran haben sich Politiker in Berlin dafür ausgesprochen, den kritischen Dialog mit Teheran nicht abzubrechen. Der SPDPolitiker Weisskirchen warnte, aus der Entwicklung auf ein Ende der Demokratiebewegung zu schließen: „Wer einmal die Freiheit geschmeckt hat, wird diesen Geschmack nicht vergessen.“ CDU-Iranexperte Polenz forderte die Bundesregierung dazu auf, auch den Dialog mit wichtigen Gruppen außerhalb des Parlaments zu suchen. Die EU-Außenminister verurteilten den Ausschluss von Reformkandidaten als „Rückschlag“ für den demokratischen Prozess.

5

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben