Politik : Die Bayern sind Meister – zum 20. Mal

-

Berlin - Am vorletzten Spieltag der Bundesliga hat der FC Bayern München zum 20. Mal die deutsche Fußballmeisterschaft gewonnen. Der Elf von Trainer Felix Magath reichte am Samstag ein glanzloses 1:1 (0:1) beim Abstiegskandidaten 1. FC Kaiserslautern, um sich vorzeitig den Titel zu sichern. Vor 50 754 Zuschauern im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion brachte Halil Altintop die Hausherren in Führung (26. Minute), ehe Andreas Ottl ausgleichen konnte (68.). Lautern hat weiter die Chance auf den Klassenerhalt und muss nun am kommenden Wochenende zum direkten Abstiegsduell beim VfL Wolfsburg antreten, der mit 33 Punkten einen Zähler mehr aufweist als die Pfälzer auf Platz 16.

Der Hamburger SV verspielte im Berliner Olympiastadion seine letzte Chance auf die Meisterschaft – der HSV verlor 2:4 gegen eine Hertha in Unterzahl. Werder Bremen erhielt sich die Chance auf die direkte Qualifikation für die Champions League mit einer Galavorstellung. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf gewann das Heimspiel gegen den bereits feststehenden Absteiger 1. FC Köln mit 6:0 (0:0) und profitierte zudem vom Patzer der Hamburger bei Hertha. Am kommenden Samstag treffen die beiden Nord-Klubs der Bundesliga in Hamburg in einem „Endspiel“ um die Vizemeisterschaft und den sicheren Startplatz in der Champions League aufeinander. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben