Politik : Die britische Journalistin Patricia Clough im Interview

Haben die neuen Erkenntnisse Ihr Kohl-Bild zerst&o

Ja. Die Enthüllungen der letzten Wochen verlangen ein zusätzliches Kapitel in der politischen Biografie Kohls. Vieles in seiner Laufbahn muss jetzt neu bewertet werden, vor allem seine persönliche und politische Integrität. Die beiden wesentlichen, noch zu beantwortenden Fragen für mich sind: Haben die Geheimspenden seine politischen Entscheidungen als Kanzler beeinflusst oder gekauft? Und was wird die Auswirkung auf die CDU sein?

Haben die neuen Erkenntnisse Ihr Kohl-Bild zerstört? Inwieweit hat es sich verändert?

Die neuen Erkenntnisse haben mein Kohl-Bild buchstäblich aus dem Gleichgewicht gebracht. Für mich das bisher wie eine Waage gewesen. Auf der einen Seite gab es für mich ein großes Maß an persönlichem und auch politischem Anstand und Ehrlichkeit - ich fand es bewundernswert, dass eine so lange Amtszeit kaum mit Korruptionsskandalen überschattet worden ist, was in der Politik selten vorkommt. Auf der anderen Seite der Waage waren sein Drang nach Macht und die unerfreulichen Dinge, die er gemacht hat, um diese Macht zu erreichen und zu behalten. Mit diesen Enthüllungen ist jetzt die erste Seite der Waage wesentlich leichter, und die andere ist bedauernswerterweise schwerer geworden.

Welche Frage würden Sie Herrn Kohl heute stellen wollen?

Herr Kohl: Wie haben Sie es mit Ihrem christlichen Gewissen vereinbaren können?

Was wird aus Helmut Kohl?

Konrad Adenauer hat gegen Ende seiner Amtszeit eine Demontage erlebt und musste auf demütigende Weise seinen Hut nehmen. Er hatte auch seine undurchsichtigen Finanzen. Trotzdem ist er für die Geschichte ein Gigant der Nachkriegszeit geblieben. Kohl hat eine solche Demontage während seiner Amtszeit auf geschickte Weise vermieden. Es kann sein, dass sie jetzt stattfinden wird. Auf lange Sicht gesehen wird Kohl aber trotzdem ein Gigant bleiben - jedoch ein Gigant mit tönernen Füßen.Die britische Journalistin Patricia Clough veröffentlichte 1998 das Buch "Helmut Kohl. Ein Porträt der Macht". Clough lebt inzwischen in Italien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar