Politik : Die Bundesliga bleibt bei Sat 1 Die ARD verzichtet – und kauft

NAME

Köln (jbh). Der Privatsender Sat 1 hat den Poker um die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga gewonnen. Wie aus Medienkreisen verlautete, verzichtet die ARD auf ihr Kaufangebot. Bedingung ist, dass sich Sat 1 nicht um die Rechte für Heimspiele der Nationalmannschaft und Pokal-Spiele bemüht. Zudem bringt die ARD mehr Live-Fußball von der WM. Am Samstag wird der Sender erstmals zwei Spiele an einem Tag live übertragen: Spanien gegen Südkorea (8 Uhr 30) und Senegal gegen die Türkei (13 Uhr 30). Das zweite Spiel kaufte sich die ARD am Donnerstag von der insolventen Kirch Media.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben