Politik : DIE DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ

Sie ist das Führungsgremium der katholischen Kirche in Deutschland. Ihr gehören derzeit 71 Bischöfe und Weihbischöfe aus 27 Diözesen an. Die Bischofskonferenz entscheidet über grundlegende Fragen der Seelsorge und die Koordinierung der Arbeit in den Bistümern. Daneben pflegt sie den Kontakt zur Kirche in anderen Ländern. Oberstes Organ ist die jeweils vom Vorsitzenden geleitete Vollversammlung, die zweimal im Jahr zusammentritt – im Frühjahr an wechselnden Orten und im Herbst stets in Fulda. Mehrmals im Jahr tagt der Ständige Rat der Konferenz. Für alle organisatorischen Fragen ist das Sekretariat in Bonn zuständig. Gegründet wurde die Bischofskonferenz im Dezember 1965 zum Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils. Sie trat an die Stelle der Fuldaer Bischofskonferenz von 1867, die keine rechtliche Kompetenz hatte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben