Politik : Die Europäische Union setzt auf Dialog

Die EU wird nach Angaben ihres außenpolitischen Repräsentanten Javier Solana zunächst keine Sanktionen gegen Russland verhängen. Die Union setze auf Dialog, um Moskau zu einem Ende des Krieges in Tschetschenien zu bewegen, sagte Solana am Montag in Brüssel. Die EU dringe aber auf eine Verbesserung der humanitären Situation in der Kaukasus-Region. Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) räumte ein, dass die Druckmittel der EU gegenüber der russischen Regierung begrenzt seien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben