Politik : Die FDP sonnt sich in der Wählergunst

254052_0_2067d010.jpeg

Berlin - Die FDP bleibt im Höhenrausch: Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (58 Prozent) fände es gut, wenn die Liberalen mehr Einfluss auf die Politik hätten. Wenn es um die Grünen geht, schrumpft die Gunst auf 49 Prozent der Wahlberechtigten. Das geht aus dem Politbarometer für ZDF und Tagesspiegel hervor, für das die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen 1296 Wahlberechtigte in Deutschland telefonisch befragt hat.

Ende Januar gibt es vor allem innerhalb des bürgerlichen Lagers viel Bewegung: Die CDU/CSU kommt bei Verlusten von fünf Prozentpunkten aktuell nur noch auf 37 Prozent. Die FDP hat mit 16 Prozent den besten Wert seit Beginn der Politbarometer-Umfragen erreicht. Die SPD kommt auf unverändert 27 Prozent, die Linke erreicht nur noch sieben Prozent und die Grünen verbessern sich auf neun Prozent. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, verlöre die CDU/CSU drei Prozentpunkte und käme nur noch auf 37 Prozent, die SPD würde konstant 26 Prozent erhalten. Die FDP könnte sich auf 14 Prozent um drei Prozent verbessern und erreicht damit auch hier in der Politbarometer-Zeitreihe ein Rekordergebnis

Mehrheitlich positiv bewerten die Befragten die jetzt beschlossene Neuregelung der Kfz-Steuer: 64 Prozent finden es gut, dass Neuwagen künftig nicht mehr nur nach dem Hubraum, sondern auch nach ihrem Kohlendioxidausstoß besteuert werden. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben