• Die finanzielle Unterstützung soll eingefroren werden, falls nicht binnen eines Monats ein Zeitplan für ein Ende der Militärherrschaft vorgelegt wird

Politik : Die finanzielle Unterstützung soll eingefroren werden, falls nicht binnen eines Monats ein Zeitplan für ein Ende der Militärherrschaft vorgelegt wird

Die Europäische Union (EU) erkennt in den jüngsten Erklärungen von Pakistans neuem Militärmachthaber Musharraf positive Anzeichen, besteht aber auf Taten zur Wiederherstellung der Demokratie. Die Entwicklung sehe vielversprechend aus, die EU fordere jedoch konkrete Schritte, sagte ein Sprecher des finnischen Außenministeriums am Dienstag in Helsinki. Finnland hat derzeit die Ratspräsidentschaft der EU inne. Die EU hat mit der Einfrierung ihrer finanziellen Unterstützung für Pakistan gedroht, falls nicht innerhalb eines Monats ein Zeitplan für ein Ende der Militärherrschaft vorgelegt wird. Musharaf zeigte sich in einem am Dienstag von der britischen Zeitung "The Guardian" veröffentlichten Interview zufrieden mit der Reaktion auf seinen Putsch. "Die Reaktion der internationalen Gemeinschaft hat mich ermutigt", erklärte er. Sein wichtigstes Ziel sei eine grundlegende "Säuberung der Nation", bei der die Verantwortlichkeiten in allen Teilen der pakistanischen Gesellschaft geklärt würden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben