Politik : Die Frage von "La Repubblica": Ein neuer Hitler?

"La Repubblica" betrachtet die Wahl in Österreich

"Ein neuer Hitler in Österreich? Den Erfolg des gefährlichsten Populisten jenseits der Alpen als ein Aufflammen der Ausländerfeindlichkeit, des Neonazismus oder des Pan-Germanismus zu banalisieren, bedeutet zu ignorieren, dass das, was heute in Österreich passiert, mehr oder weniger dasselbe ist, was in Norditalien geschehen wäre, hätte der Chef der Liga Nord, Umberto Bossi, über das Folkloristische hinausgehen können. Den Aufstieg des Jörg Haider nicht zu verstehen, bedeutet ganz einfach, dass man sich weigert anzuerkennen, dass sich die Mitte-Rechts-Parteien bald anschicken könnten, das Europa der Linken zu kippen. Man muss verstehen, dass der Populismus heute ein transnationales Phänomen ist."

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar