Politik : Die Grünen: Joschka Fischer erwartet 2002 acht Prozent

Außenminister Joschka Fischer (Grüne) rechnet bei der Bundestagswahl mit Zuwächsen für seine Partei. "Wenn es so weiterläuft, dann kriegen wir eine Acht vor dem Komma", sagte Fischer der "Leipziger Volkszeitung". Sollte Rot-Grün bei der Wahl bestätigt werden, sei auch der Atomausstieg "politisch wirklich durch". Zugleich bekräftigte Fischer den Stellenwert der Grünen-Politik in der Koalition mit der SPD. Das meiste, was die Regierung bei der Modernisierung erreicht habe, "fußt doch auf ur-grünen Überlegungen", betonte er: "Gekocht wird bei Rot-Grün nach grünen Rezepten." Seine Partei müsse aber darauf achten, die Erfolge stärker nach außen zu vermitteln. Angesichts der Diskussion in der FDP nannte Fischer es "albern", wenn sich kleine Parteien mit einem Kanzlerkandidaten schmücken. "Wir brauchen so etwas nicht."

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben