Politik : Die Grünen: Kuhns Outing

m.m.

Glücklich ist Grünen-Chefin Claudia Roth nicht, wie ihr Co-Vorsitzender das gemacht hat. "An manchen Fragen verlässt Sie dann doch der Heldenmut", spricht Fritz Kuhn namentlich einen Oppositionspolitiker an: Wie mutig dieser sei, "hat ja jüngst Herr Wowereit gezeigt". Die Delegierten verstehen richtig: Kuhn wirft gerade einem Konkurrenten Feigheit vor, der sich selbst nie öffentlich zu seiner sexuellen Orientierung bekannt hat. "Wer wen liebt, hat mit der politischen Auseinandersetzung nichts zu tun", kritisiert Roth im Sender Phoenix. Doch der grüne Parteichef Kuhn will sich nichts vorwerfen lassen: Er habe das nur gesagt, weil der Betroffene "sonst immer mit dem Zeitgeist kokettiert".

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben