Politik : Die IRA geht unter die Schmuggler

Martin Alioth

Dublin - In der größten gemeinsamen Unternehmung dieser Art haben die Polizei, Armee, Zoll und Betrugsdezernate von Nordirland und der Republik Irland koordinierte Razzien an der inneririschen Grenze begonnen. Etwa 400 Beamte waren beteiligt. Im Brennpunkt der Operation „Achilles“ stand der große Bauernhof von Thomas Murphy (Spitzname: „Slab“), der seit Jahrzehnten als führendes Mitglied der Irisch-Republikanischen Armee (IRA) gilt und seit den späten 1990er Jahren sogar deren Stabschef sein soll. Der Bauernhof liegt auf der Grenze zwischen den Grafschaften Armagh (Nordirland) und Louth (Irland), weshalb er sich als Hauptquartier für Schmuggeloperationen eignet.

Die Polizei stellte vier Anlagen zum Filtern von kommerziellem Dieselkraftstoff sicher. Durch relativ komplizierte chemische Prozesse wird der billigere Treibstoff in Auto-Diesel verwandelt und dann mit Gewinn verkauft. Unterirdische Tankanlagen bildeten ein zusammenhängendes Lagersystem, sechs Tank-Lastwagen standen bereit, die Fracht zu verteilen. Dazu fand die Polizei etwa 200 000 Euro in bar sowie belastende Dokumente. Drei Personen wurden am Donnerstag zeitweilig verhaftet, anschließend aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Murphy selbst war nirgends zu sehen, wobei die Beamten vermuteten, er könnte sich in einer anderen unterirdischen Anlage auf dem Gelände versteckt haben.

Der 62-jährige Murphy hatte 1987 unvorsichtigerweise die britische „Sunday Times“ verklagt, ihn verleumdet zu haben, als sie ihn beschuldigte, die Bombenkampagne der IRA in England zu leiten. Das irische Gericht wies die Klage ab. Noch rätselhafter war Murphys Entscheidung, Berufung gegen dieses Urteil einzulegen. 1998 wurde auch dieser Versuch, seinen Ruf zu retten, abgeschmettert. Während der Verhandlungen gab sich Murphy als einfältiger Bauer, der keine Ahnung von Politik hat. Das gemeinsame Eingreifen der Polizei zu beiden Seiten der Grenze fügt sich in die gegenwärtige Suche nach einem politischen Durchbruch in Nordirland ein: Seit die IRA auf Gewalt verzichtet und abgerüstet hat, wird nun der Vorwurf erhoben, sie widme sich weiterhin der systematischen Kriminalität.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben