Politik : Die Macht der Jugend

-

De Gaulle, Pompidou, Giscard d’Estaing, Mitterrand, Chirac – bisher hatten sämtliche Präsidenten der Fünften Republik in Frankreich ein gewisses Alter, bevor sie die Geschäfte im Elysée-Palast aufnahmen. Angesichts des Altherren-Image , das mit dem französischen Präsidentenamt verknüpft ist, stellt das Alter des konservativen Kandidaten Sarkozy (52) geradezu eine Revolution dar. Gar nicht zu reden von der Möglichkeit, dass mit Ségolène Royal (53) erstmals eine Frau die Chance hat, in das höchste Staatsamt gewählt zu werden. Mit dem Abschied des 74-jährigen Jacques Chirac von der Macht geht aber auch eine Ära zu Ende, die dem französischen Präsidenten eine paternalistische Rolle zuwies – ähnlich wie das im Bundeskanzleramt bis zum Abgang von Helmut Kohl der Fall war. ame

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben