Politik : Die Macht des Geldes

-

Neben der Persönlichkeit der Kandidaten, der Zugehörigkeit zur Partei und der politischen Stimmung spielt Geld eine entscheidende Rolle bei Wahlen in Amerika. Es wird vor allem für TV-Kampagnen verwendet. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg , ein Milliardär, hatte 70 Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen in die Wiederwahl gesteckt. Sein Gegenkandidat Fernando

Ferrer , ein Hispanic aus der Bronx, verfügte nur über fünf Millionen aus Wahlkampfspenden.

Beim Referendum über acht Gesetzesprojekte in Kalifornien, die der republikanische Gouverneur Arnold Schwarzenegger allesamt verlor, war es umgekehrt: Die Lehrergewerkschaft stellte 100 Millionen für die Nein-Kampagne zur Verfügung, Schwarzenegger hatte nur wenige Millionen, um für Zustimmung zu werben.

Bei der Gouverneurswahl in New Jersey traten zwei ehemalige Wall-Street-Manager an. Sie investierten zusammen 73 Millionen Dollar private Mittel in ihre Kampagnen. cvm

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben