DIE OAS : Amerikas Bündnis

Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ist ein Bündnis aus 35 Staaten in Nord-, Mittel- und Südamerika und der Karibik. Mit Ausnahme von Französisch-Guyana, das zu Frankreich gehört, sind alle amerikanischen Festlandstaaten und die meisten Inselstaaten in der Karibik Mitglieder der Gemeinschaft – Kuba gehört nicht dazu. Die OAS existiert in ihrer heutigen Form seit 1948 und sitzt in Washington, der ehemalige chilenische Außen- und Innenminister José Miguel Insulza regelt als Generalsekretär das Tagesgeschäft. Seit 1994 treffen sich die Regierungschefs der OAS alle drei bis vier Jahre zum Amerikagipfel. Angeregt wurden diese regelmäßigen Treffen vom damaligen US-Präsidenten Bill Clinton, der seine Idee einer gesamtamerikanischen Freihandelszone voranbringen wollte. Das diesjährige Treffen der Präsidenten und Ministerpräsidenten findet am Wochenende im kolumbianischen Cartagena statt. dapd

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar