Politik : Die Partei ändert ihr Leitbild von Familie

tib

Die CDU hat neue Leitlinien zur Familie beschlossen. Mit großer Mehrheit stimmten die Delegierten eines Kleinen Parteitags am Montag in Berlin einem Antrag zu, der erstmals die Familie nicht an die Ehe bindet und die Vereinbarkeit von Beruf und Elternschaft in den Mittelpunkt rücken will. CDU-Generalsekretärin Merkel betonte, dass zur Familie nach dem Werteverständnis der CDU die "dauerhafte Verantwortung" gehöre. Obwohl ausdrücklich auch nichteheliche Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende unter dem Begriff Familie aufgezählt werde, betont die CDU weiter den besonderen Rang der Ehe. Bei der Frage gleichgeschlechtlicher Gemeinschaften blieb bei den Vorschlägen der Antragskommission: Die Union will Rechtshindernisse für solche Partnerschaften beseitigen, eine Gleichstellung mit der Ehe lehnt sie ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben