Politik : „Die Ukraine braucht Freizügigkeit“

-

Dietmar Stüdemann, seit knapp fünf Jahren deutscher Botschafter in der Ukraine, hat für eine Lockerung des VisaReglements geworben. „Die orangene Revolution ist das Ergebnis unserer Freizügigkeit gewesen“, sagte er am Mittwoch in Berlin. Weitere Visa-Erleichterungen seien sinnvoll – etwa für junge Leute, wissenschaftlichen Nachwuchs, Wirtschaftsvertreter und Politiker. Schengen gebe das her. „Wir brauchen ein größeres Maß an Freizügigkeit, um dieses Land in Europa zu verankern, sagte der Diplomat. Die Ukraine sei auch nach dem Machtwechsel keine lupenreine Demokratie , die Verhältnisse im Lande nannte Stüdemann „unübersichtlich und chaotisch“. Die neue Führung habe ihren Ankündigungen nicht wirklich Taten folgen lassen.m.m.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben