Politik : Diepgen warnt vor Studentenrevolte Wowereit will Proteste „aushalten“

-

(lvt). Berlins Senat will trotz der Studentendemonstrationen seine Sparpolitik fortsetzen. „Wir müssen den Protest aushalten“, sagte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) dem Tagesspiegel am Sonntag. Gäbe die Koalition nach, praktiziere sie die Politik seines Vorgängers Eberhard Diepgen (CDU), und zwar „sich verschulden und auf Hilfe von außen hoffen“. Diepgen begrüßte die Proteste. In einem Beitrag für den Tagesspiegel warnte er Wowereit, den Ärger der Studenten zu unterschätzen und zog Parallelen zu 1968: „Sturheit und mangelndes Problembewusstsein der Politik haben die Studentenrevolte von 1968 eskalieren lassen. Wenn man nicht aufpasst, kann es zu Parallelen kommen.“ Am Samstag demonstrierten erneut 10 000 Studenten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben