Politik : Diese Praktiken sind jetzt untersagt

-

Eine Reihe von Verhörmethoden, die von den Amerikanern in irakischen Gefängnissen eingesetzt worden sind, hat der Oberkommandierende der Truppen, Ricardo Sanchez nun verboten. So zum Beispiel ist eine Isolationshaft von mehr als 30 Tagen abgeschafft worden. Ebenfalls verboten sind die so genannten Stresspositionen. Das heißt, Gefangene werden dazu gezwungen, lange in schmerzhafter Hockhaltung zu verharren. Außerdem dürfen Hunde nicht mehr zur Einschüchterung der Häftlinge eingesetzt werden. Zudem soll Gefangenen nicht mehr über einen längeren Zeitraum die Orientierung genommen werden, indem man ihnen Kapuzen oder Papiertüten über den Kopf stülpt. Die umstrittenen Verhörmethoden mussten nach Angaben des amerikanischen Verteidigungsministeriums von Sanchez genehmigt werden. Wie das Pentagon berichtet, gab der General seit Oktober insgesamt 25 Anträgen statt. Bei allen sei es um besonders lange Einzelhaft gegangen. dpa/Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben