Politik : Diesel auf dem Vormarsch

Die Zahl der Autos mit Dieselmotor hat in den vergangenen Jahren in Deutschland vor dem Hintergrund steigender Spritpreise ständig zugenommen.

Hamburg (26.03.2005, 16:48 Uhr) - Von den rund 45,4 Millionen Pkw fahren laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bereits rund 9,1 Millionen Autos mit Dieselmotor - das entspricht einem Anteil von 20 Prozent. Die meisten sind noch ohne Rußpartikelfilter unterwegs, auch ein Großteil der Neuwagen. Während etwa die französischen Hersteller ihre Fahrzeuge serienmäßig mit Filter anbieten, ist er bei deutschen Herstellern zumeist nur in Oberklasse-Fahrzeugen, gegen Aufpreis oder gar nicht zu haben.

Erheblichen Anteil an der Luftbelastung haben auch Laster und Busse, die größtenteils mit Dieselmotoren ausgerüstet sind. Ihre Zahl ist in Deutschland laut KBA in den vergangenen Jahren zwar leicht gesunken. Gleichzeitig ist aber der Transitgüterverkehr, auch in Folge der Osterweiterung der EU, deutlich angewachsen. Aktuell sind in Deutschland 4,53 Millionen Laster und 85 500 Busse zugelassen.

Einen Überblick über den Anteil von Dieselfahrzeugen bietet auch der Kraftstoffverbrauch. Zwischen Januar und November 2004 wurden in Deutschland laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 23,1 Millionen Tonnen Benzin verkauft - 2,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem stand ein Verbrauch von 26,5 Millionen Tonnen Diesel gegenüber - ein Plus von 3,1 Prozent. (tso) ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben