Diesel-Ermittlungen : Grünen-Politikerin Künast: Autofahrer werden organisiert betrogen

Die frühere Verbraucherschutzministerin Renate Künast forderte die Hersteller auf, sämtliche betroffenen Dieselfahrzeuge endlich so umzurüsten.

Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen).
Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen).Foto: dpa

Neue Vorwürfe gegen den Daimler-Konzern im Kontext der Diesel-Ermittlungen zeigen nach Ansicht der Grünen-Politikerin Renate Künast, "dass Verbraucherinnen und Verbraucher organisiert betrogen  werden". Die Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestag sagte dem Tagesspiegel: „Zu den 2,5 Millionen VW-Betrogenen könnten jetzt laut Staatsanwaltshaft Stuttgart eine Millionen Daimler-Geschädigte hinzukommen. Die Bundesregierung schaut weiter zu."

Die frühere Verbraucherschutzministerin forderte die Hersteller auf, sämtliche betroffenen Dieselfahrzeuge endlich so umzurüsten, "dass sie alle Vorgaben der Europäischen Union einhalten und ohne Fahrverbote überall fahren dürfen."

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

26 Kommentare

Neuester Kommentar