"Dinosaurier des Jahres" : Michael Glos zum Umweltsünder Nr. 1 gekürt

Ein peinlicher Preis - der Bundeswirtschaftsminister Michael Glos ist vom Naturschutzbund Deutschland zum "Dinosaurier des Jahres 2008" gekürt worden. Ausgezeichnet werden Personen, die einen effizienten Umweltschutz behindern.

Michael Glos
Da sieht er alt aus - Michael Glos ist zum "Dinosaurier des Jahres 2008" gekürt worden. -Foto: Getty Images

BerlinBundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) hat den Preis "Dinosaurier des Jahres 2008" zuerkannt bekommen. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) verlieh dem CSU-Politiker "Deutschlands peinlichsten Umweltpreis", weil er trotz aller Warnungen vor den ökonomischen Folgen des Klimawandels als "hartnäckiger Bremsklotz" beim Umweltschutz hervorgetan habe, begründete Präsident Olaf Tschimpke am Dienstag in Berlin die Wahl. "Es ist schamlos, wie vehement der Bundeswirtschaftsminister als verlängertes Sprachrohr der Atomlobby für diese Steinzeit- und Risikotechnologie kämpft und gleichzeitig den Ausbau der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungstechnik blockiert", sagte Tschimpke.

Mit dem "Dinosaurier des Jahres" war im vergangenen Jahr der Air-Berlin-Chef Joachim Hunold bedacht worden. (ah/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben