Diplomatie : Steinmeier reist in den Nahen Osten

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bricht zu einer kurzfristig angesetzten Reise in den Nahen Osten auf. Geplant sind Gespräche in Syrien, Jordanien und Saudi-Arabien.

Berlin - In Jordanien werde Steinmeier am Montag mit König Abdallah II. zusammentreffen, teilte das Auswärtige Amt mit. Am Dienstag und Mittwoch werde er zu Gesprächen mit Präsident Baschar al Assad in Syrien sein. Am Mittwoch steht eine Begegnung mit Kronprinz Sultan bin Abdulasis in Saudi-Arabien auf dem Programm.

Allen drei Ländern sei gemeinsam, dass ihre konstruktive Beteiligung an den Bemühungen um eine friedliche Lösung des Konflikts im Libanon dringend benötigt werde, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes vor Journalisten in Berlin. Es ist Steinmeiers dritte Reise in den Nahen Osten seit Beginn der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben