Diplomatische Krise : Türkei weist niederländische Kühe aus

Es klingt nach Satire: Der türkische Züchterverband will Rinder aus den Niederlanden zurückschicken und droht, sie zu schlachten.

Kühe auf einer Wiese. In der Türkei werden Artgenossen gerade zu politischen Zwecken missbraucht.
Kühe auf einer Wiese. In der Türkei werden Artgenossen gerade zu politischen Zwecken missbraucht.Foto: dpa

Die diplomatische Krise zwischen der Türkei und den Niederlanden wirkt sich jetzt auch auf das Rindvieh aus: Ein türkischer Züchterverband kündigte am Mittwoch an, eine Gruppe niederländischer Kühe aus Protest gegen das Verhalten Den Haags des Landes zu verweisen. "Die erste Gruppe Holsteiner ist verladen worden und wird zurückgeschickt", sagte Bülent Tunc vom Türkischen Verband der Viehproduzenten. "In Zukunft wollen wir keine Tierprodukte mehr aus Holland", sagte Tunc der Nachrichtenagentur Anadolu.

Die Türkei werde in Zukunft eigene Kühe züchten. Sollten die Niederlande die 40 Kühe nicht zurücknehmen, würden sie geschlachtet und ihr Fleisch verteilt. Die Niederlande und die Türkei erleben derzeit die schwerste Krise ihrer Beziehungen, nachdem Ankara auf die Absage türkischer Wahlkampfauftritte mit wüsten Vorwürfen reagiert hatte.

Lesen Sie alle Nachrichten zur Wahl in den Niederlanden in unserem Liveblog. (AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

37 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben