Doktorarbeit : Koch-Mehrin unter Plagiatsverdacht

Silvana Koch-Mehrin gilt als Hoffnungsträgerin der FDP. Nun untersuchen Plagiatsjäger im Internet die Doktorarbeit der Europaabgeordneten. Hat die Politikerin gemogelt?

EU-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin (FDP)
EU-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin (FDP)Foto: Reuters

"Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik: die Lateinische Münzunion 1865 – 1927", so heißt die Dissertation der FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin. Nach dem Fall von Ex-Verteidigungsminister Guttenberg sieht nun auch sie sich mit dem Vorwurf konfrontiert, darin plagiiert zu haben.

Auf der Webseite "VroniPlag Wiki" werden inzwischen über 20 Stellen der Doktorarbeit aufgeführt, an denen Koch-Mehrin fremde Texte verwendet haben soll, ohne diese ausreichend zu kennzeichnen. Die Seite will bereits Plagiate in der Doktorarbeit von Stoiber-Tochter Veronica Saß nachgewiesen haben. Vorbild ist offenbar die Internetseite "GuttenPlag Wiki", die sich mit der Dissertation von Karl-Theodor zu Guttenberg beschäftigt hatte.

Die Universität Heidelberg, an der Koch-Mehrin im Jahr 2001 im Fach Wirtschaftsgeschichte mit dem Urteil "cum laude" promoviert wurde, ist Medienberichten zufolge von den Betreibern von "VroniPlag Wiki" informiert worden. Diese prüfe nun die Vorwürfe, wie die "Taz" berichtet.

Auf Facebook hat sich derweil vorsorglich die Gruppe "Wir wollen Silvana Koch-Mehrin zurück" gebildet. Immerhin 5 Personen gefällt das schon. (Tsp)

53 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben