Politik : Dortmund vorerst gerettet

-

Düsseldorf Der sechsfache Deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund ist vorerst gerettet. Die Anlegerversammlung des Immobilienfonds Molsiris stimmte am Montag in Düsseldorf dem Sanierungskonzept des hoch verschuldeten Traditionsvereins zu. Dem Fonds gehört seit 2002 das Westfalenstadion, in dem Borussia seine Heimspiele austrägt. Die Anleger stimmten einem teilweisen Rückkauf durch den Klub und einer Stundung der Miet- und Tilgungszahlungen für die Jahre 2005 und 2006 zu. Bei einer Ablehnung des Konzepts hätte eine sofortige Insolvenz des Bundesligisten gedroht. Nun kann der Verein bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) die Lizenz für die kommende Saison beantragen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben