• Drama von Dover: Verriegelte Lüftungsklappe war Unglücksursache - Erste Ermittlungsergebnisse

Politik : Drama von Dover: Verriegelte Lüftungsklappe war Unglücksursache - Erste Ermittlungsergebnisse

Der Grund für den Tod der in Dover entdeckten 58 Flüchtlinge ist nach ersten Ermittlungsergebnissen eine geschlossene Lüftungsklappe. Die illegalen Einwanderer aus China seien vermutlich an einer Kohlendioxidvergiftung gestorben, sagte einer der Ermittler am Freitag.

Der niederländische Fahrer des Lastwagens muss sich vor Gericht verantworten. In einer gerichtlichen Anhörung im englischen Folkestone machte er am Freitag zunächst nur Angaben zu seiner Person; der nächste Gerichtstermin wurde für den 30. Juni angesetzt. Der Angeklagte bleibt in Polizeigewahrsam. Auch der Spediteur soll nach dem Willen der niederländischen Behörden vor Gericht gestellt werden.

Die Behörden sind sich inzwischen sicher, dass die Opfer der Tragödie von Dover nicht identisch sind mit der Gruppe von Chinesen, die im April von den belgischen Behörden festgenommen und dann wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Ein Vergleich der Fingerabdrücke habe das ergeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben