Politik : E-Mail-Affäre kostet Petke das Amt

-

Potsdam - Brandenburgs CDU-Generalsekretär Sven Petke ist wegen der E-Mail-Affäre zurückgetreten. Das teilte CDU-Landeschef Jörg Schönbohm am Freitagabend nach einer Krisensitzung des Landesvorstands der Partei in Potsdam mit. Er habe keine Basis für eine Zusammenarbeit mehr gesehen und Petke darum gebeten, sagte Schönbohm. Zuvor hatte die Untersuchungskommission der CDU unter Leitung von Vizeparteichef und Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns grobe Datenschutzverstöße in der Landeszentrale der CDU gerügt. Die Affäre war durch den Internet-Unternehmer Daniel Schoenland, der die Homepage des CDU-Landesverbandes wartete, ausgelöst worden. Er hatte Petke und Landesgeschäftsführer Rico Nelte vorgeworfen, den E-Mail-Verkehr der CDU-Führungsspitze systematisch überwacht zu haben. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben