Politik : Ecuadors Regierung tritt geschlossen ab

Nach Skandal um Drogengelder

-

Quito (dpa). Ecuadors Kabinett hat am Wochenende im Zusammenhang mit einem Drogenskandal seinen Rücktritt angekündigt. Alle Minister würden an diesem Montag ihre Ämter zur Verfügung stellen, sagte ein Regierungssprecher. Präsident Lucio Gutiérrez schloss einen Rücktritt jedoch sogar für den Fall aus, dass sein Wahlkampf im vergangenen Jahr zum Teil durch Drogengelder finanziert worden sein sollte. „Hinter meinem Rücken kann irgendjemand etwas angenommen haben. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering“, sagte Gutiérrez.

Die Regierungskrise war durch Anschuldigungen ausgelöst worden, hochrangige Mitglieder der Regierung unterhielten enge Kontakte zu Drogenschmugglern. Tourismusminister Hernán Plaza musste bereits am Samstag seinen Hut nehmen. Plaza hatte zuvor zugegeben, dass er ein Flugzeug eines internationalen Drogenkartells benutzt hatte. In der Maschine war zudem Kokain gefunden worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben