Politik : Eduard Schewardnadse: "Unsere Hoffungen haben sich erfüllt"

Eduard Schewardnadse

Die Vereinigung Deutschlands ist ein herausragendes Ereignis, das einen der schärfsten Widersprüche zwischen Ost und West aufgehoben hat. Ich bin stolz darauf, dass ich an diesem Prozess teilhatte. Die Wiedervereinigung Deutschlands kam für mich nicht unerwartet - ich wusste, dass diese Frage unbedingt auf der Tagesordnung steht, besonders nachdem die Staatsmacht der DDR jegliche Autorität bei ihrem Volk verloren hatte. Ich sah und fühlte, dass die Berliner Mauer unbedingt fallen würde. Die historische Gerechtigkeit sollte siegen. Das, was damals geschah, kann man als gesetzmäßigen Prozess bezeichnen, resultierend aus der Überwindung des lange andauernden ideologischen Widerspruchs zwischen Ost und West.

Die Position der Führung der UdSSR war besonders wichtig, als die Entscheidung über die Wiedervereinigung Deutschlands getroffen wurde. Besonderen Mut und besondere Weisheit zeigte damals Michail Gorbatschow. Zweifelsohne trug ich als Außenminister der UdSSR seine Entscheidung mit. Für die aktivsten Teilnehmer an den Gesprächen über die Wiedervereinigung Deutschlands halte ich den damaligen Vize-Kanzler Deutschlands, den Außenminister Hans-Dietrich Genscher, sowie den amerikanischen Außenminister James Baker.

Heute haben sich unsere Hoffnungen voll und ganz erfüllt: heute ist Deutschland ein ungeteiltes und starkes Land, das als Synonym fur Frieden, Stabilität und Glauben an eine bessere Zukunft gilt.

Die bilaterale Zusammenarbeit mit Deutschland gibt Georgien die hervorragende Möglichkeit, sich den europäischen Standards in Fragen des Humanitären, der Finanzen und der Verteidigung anzunähern. Ich möchte das Augenmerk auf die Hilfe richten, die Deutschland Georgien gewährt, wenn es um den Aufbau unserer nationalen Streitkräfte geht, unter anderem bei der Verbesserung der Ausrüstung und der Ausbildung des Personals bei den Grenztruppen. Deutschland hat Europa und der Welt ein Beispiel für die enge Zusammenarbeit mit Georgien gegeben. Es hat als erstes Land eine Botschaft bei uns eröffnet, und eine der größten Banken der Welt, die Deutsche Bank, hat als erstes ausländisches Kreditinstitut eine Vertretung in Tbilisi eroffnet.

Seit 1992, als ich nach Georgien zurückkehrte, leistet Deutschland meinem Land eine überaus hoch einzuschätzende Hilfe. In dieser Zeit hat Deutschland direkte Unterstützung und langfristige Kredite in Höhe von 300 Millionen Mark bereitgestellt. Wenn man noch den Anteil berücksichtigt, den Deutschland bei den internationalen Finanzorganisationen trägt, nähert sich diese Summe 600 Millionen Mark.

Deutschland investiert große Summen in die georgische Energiepolitik. So wird gegenwärtig das Projekt, zwei Transformatorstationen in Kutaisi und Sestefoni zu rekonstruieren, geprüft. Wir arbeiten auch aktiv mit Deutschland auf dem Gebiet des Umweltschutzes zusammen - die deutsche Seite hilft uns dabei, den Nationalpark Borschomi-Charagauli und Naturschutzgebiete in Duscheti und Kolcheti zu gründen.

Georgien und Deutschland haben in den vergangenen Jahren ihre Beziehungen auf eine solide Vertragsbasis gestellt: Es wurden Abkommen unterzeichnet über finanzielle Zusammenarbeit, über Luftfahrt, über den Schutz von Investitionen. Gegenwärtig werden noch Vereinbarungen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Statistik ausgearbeitet, auch ein Doppelbesteuerungsabkommen wird geprüft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar